Die Geschichte der Stadtwerke Meran

1928

Es entstehen die Gaswerke als Gemeindebetrieb. Bis dahin wurde das Gas von einer privaten Gesellschaft, Gasbetrieb, verwaltet.


1973

Man geht vom Gas als Destillationsprodukt des Kohlengases auf den Vertrieb von mit Propan versetzter Luft (Mischung aus Propangas und Luft) über.
 

Juli 1976

Es beginnt der Vertrieb von Erdgas, das in Flaschen nach Meran transportiert wird.
Die Einspeisung in das Verteilernetz erfolgt durch die Anlage in der E.-Toti-Straße, wo sich auch die Speicheranlage befindet.
 

Juli 1977

Das Unternehmen übernimmt den Stadtreinigungsdienst, der vorher von der Gesellschaft "S.U.T.A. GmbH" verwaltet wurde
 

Dezember 1981

Die Speicheranlage wird an den früheren Güterbahnhof Untermais verlegt
 

September 1989

Die neue Druckreduzier- und Mess-Station wird an der Nationalstraße (bei der Kläranlage) in Betrieb genommen; diese wird von der neuen Erdgasleitung Bozen – Meran gespeist.
 

1990

Die Firmenbezeichnung wird geändert: aus dem Gemeindebetrieb wird Munizipalisierter Gemeindebetrieb
 

1995

Aus Munizipalisierter Gemeindebetrieb wird Sonderbetrieb der Gemeinde
 

Juli 1998

Die Stadtwerke erhalten den Trinkwasserversorgungsdienst
 

Januar 1999

Im Stadtreinigungsdienst,das bislang angewandte auf der Müllsteuer basierende Berechnungssystem wird nun zu einem tariforientierten System (Berechnung anhand des effektiven Verbrauchs).
Im gleichen Jahr wird den Stadtwerken die Verwaltung desWärmedienstes übertragen
 

Januar 2001

Aus dem Sonderbetrieb der Gemeinde wird eine Aktiengesellschaft und sie übernimmt die heutige Firmenbezeichnung: Stadtwerke Meran AG.
Es beginnt der Kehrdienst in der Gemeinde Algund.
 

November 2001

Die Stadtwerke erhalten die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001:2000
 

Dezember 2001

Gründung der Firma Infosyn GmbH, an der sich zu 50% die Stadtwerke Meran und zu den restlichen 50% die Stadtwerke Brixen beteiligen.
 

Januar 2002

Stadtwerke übernehmen auch den Schneeräumungsdienst
 

Mai 2002

Die Gemeinde übergibt den Dienst Abwasserentsorgung den Stadtwerken
 

Januar 2004

Der Gemeinderat von Meran beschließt, dass – im Rahmen der Neuordnung der öffentlichen Energieversorgungsdienste auf zwischenkommunaler und Landesebene – die Verlegung des Gasversorgungsdienstes von den Stadtwerken Meran AG auf die Etschwerke AG ab dem 1. Januar 2004 vorgenommen werden soll.
 

November 2007

Die Stadtwerke erhalten die Rizertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach der Norm ISO 9001:2000, des Sicherheitsmanagementsystems nach der Norm OHSAS 18001: 1999 und die erste Zertifizierung des Umweltsmanagementsystems nach der Norm ISO 14001:2004.
 

Juli 2008

Das Unternehmen wird in einen „In House-Betrieb" der Gemeinde umgewandelt, mit direkter Beauftragung der Dienste.