Merans Trinkwassernetz

Das Meraner Trinkwasser stammt aus 24 verschiedenen Quellen, die sich hauptsächlich im Passeiertal, Vinschgau und Naiftal befinden; es wird in 6 verschiedenen Wasserspeichern aufgefangen. Von hier aus erreicht es durch ein Verteilernetz mit einer Gesamtlänge von über 130 km die Meraner Haushalte. Es werden außerdem 45 öffentliche Brunnen bespeist und vom Personal des Wasserwerkes instand gehalten.
Im Notfall wird das Verteilernetz auch mit Wasser gespeist, das aus 6 Tiefbrunnen und 2 zusätzlichen Wasserspeichern kommt.


Im Jahre 2013 sind in Meran ungefähr 3,7 Mil. Kubikmeter Trinkwasser ( 1 Kubikmeter = 1.000 Liter) verteilt worden. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch im Haushalt beträgt 260 Liter täglich. Es werden 4.400 Kunden versorgt.
Jedes Jahr werden ca. 550 Trinkwasserzähler ausgetauscht, sodass jeder Kunde ca. alle 8 Jahre einen neuen Zähler erhält.

Nächste Sammlung von gefährlichen Hausabfällen: Freitag, 10. August 2018

NEWS Nächste Sammlung von gefährlichen Hausabfällen: Freitag, 10. August 2018 Sehr geehrter Kunde, wir machen darauf...
08/08/2018

Wird das Wasser im Sommer knapp?

NEWS Wird das Wasser im Sommer knapp? Trotz Hitzewelle: Wasserknappheit zurzeit nicht zu befürchten ...
30/07/2018

Erneuerung der Infrastrukturen in der Vergilstraße: Stand der Arbeiten

NEWS Erneuerung der Infrastrukturen in der Vergilstraße: Stand der Arbeiten Zurzeit wird in der Vergilstraße zwischen der...
25/07/2018

Pflicht zur elektronischen Fakturierung ab 1. Juli 2018

NEWS Pflicht zur elektronischen Fakturierung ab 1. Juli 2018 Sehr geehrter Lieferant,   bzgl. der Pflicht zur...
17/07/2018